Die jüngsten Erfahrungen von Natur- und Terrorkatastrophen verdeutlichen den Bedarf an Rettungsfach- und Führungskräften, die eine interdisziplinäre Kompetenz auf den Gebieten der Medizin, der Sicherheits- und Rettungstechnik sowie der Logistik von Großschadenseinsätzen im In- und Ausland besitzen.

Vor dem Hintergrund begrenzter finanzieller Ressourcen ist die Umsetzung eines zeitgemäßen Rettungswesens zugleich eine gesellschaftspolitische Aufgabe, die von den Fach- und Führungskräften neben ihrer Befähigung zum ingenieurgemäßen Denken, Entscheiden und Handeln ein breites aktuelles Wissen über wirtschaftliche, soziologische, psychologische und rechtliche Aspekte sowie die Bewältigung von Managementaufgaben verlangt. Mit diesen steigenden Anforderungen des Rettungswesens und des Katastrophenmanagements haben die beruflichen Qualifizierungsangebote nicht Schritt gehalten.

Aufgrund ihrer multidisziplinären und anwendungsorientierten Qualifikationen eröffnen sich den Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Rescue Engineering umfangreiche berufliche Möglichkeiten. Sie sind für Führungsaufgaben in den Bereichen des Rettungswesens sowie des Großschadens- und Katastrophenmanagements optimal qualifiziert.

(Quelle: http://www.haw-hamburg.de/ba-riw-re)