Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) – Fakultät Life Sciences beteiligt sich im Sommersemester zusammen mit dem neuen Kooperationspartner, dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, an einem interdisziplinären Projekt zur Nutzung von sozialen Medien im Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz. Weitere Partner sind die Bergische Universität Wuppertal und die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Auftakt der Veranstaltungsreihe war ein Workshop an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz. Begleitet wird der Workshop von mehreren Online-Vorträgen. In diesem Rahmen findet am 03. April ein Vortrag eines Studierenden des Studienganges Gefahrenabwehr (Hazard Control) zum Studienprojekt „SMERTRIOS – Warnung der Bevölkerung über soziale Medien“ statt. Dieser Vortrag wird im Rahmen der Ringvorlesung am Campus Bergedorf im Raum S3.08 ab 18 Uhr live übertragen.
 
Die Veranstaltungen am 17. April und 15. Mai werden ebenfalls live in die HAW (Raum S3.08 Beginn: 18.00 Uhr) übertragen.