• Herstellung und Pflege von Kontakten mit Firmen, Organisationen, Behörden,Vereinen und Institutionen
  • Durchführung von Vortragsreihen, Veranstaltungen und Symposien
  • Förderung des Meinungs- und Erfahrungsaustauschs zwischen Lehre und Praxis
  • Unterstützung von Forschungs- und Studienprojekten im Bereich des Rettungsingenieurwesens und der Gefahrenabwehr
  • Förderung der Öffentlichkeitsarbeit der Studiengänge Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr